Berufsparcours 2019

Am 08. Juli fand im überdachten Innenhof des Gymnasiums ein Berufsparcours für die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse aller Vredener Schulen statt. Die teilnehmenden Unternehmen stellten sich jeweils durch kurze Arbeitsproben vor, die von den Schülerinnen und Schülern stationsweise durchgeführt wurden. Hierdurch erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit der jeweiligen Berufsgruppen.

Auch die Stadt Vreden war mit zwei Informationsständen vor Ort. Am Stand der Stadtverwaltung konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über die Stadt Vreden in einem Quiz unter Beweis stellen. Die Stadtverwaltung bildet Verwaltungsfachangestellte und Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration aus. Außerdem wird ein duales Studium angeboten, bei welchem je nach Fachrichtung der Abschluss Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts erzielt wird.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bauhofes der Stadt Vreden legten mit den Schülerinnen und Schülern kleine Pflasterproben. Am Bauhof bildet die Stadt Vreden zu Gärtnerinnen  und Gärtnern  Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau aus. Außerdem wird eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik angeboten.

Aktuelle Ausbildungsangebote können unter www.vreden.de eingesehen werden.

Ziel des Berufsparcours war es jedoch nicht nur, den Schülerinnen und Schülern die Berufe näherzubringen, sondern auch die Kontaktaufnahme mit den Unternehmen zu ermöglichen. Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich auf diese Weise Praktikumsplätze organisieren, um den jeweiligen Beruf sowie das Unternehmen noch besser kennen zu lernen.

Organisiert wurde der Berufsparcours auf Anregung der Arbeitsgruppe „Ausbildungsoffensive“.

Am Freitag, dem 6. September, findet der Schülertag statt, bei dem den Vredener Schülern die Gelegenheit geboten wird, die Vredener Unternehmen kennenzulernen.

Ausbildungsmodell Vreden

Viele Vredener Unternehmen sind auf der Website www.ausbildungsmodell.vreden.de zu finden. Die Website bietet Interessierten die Möglichkeit, einen schnellen Überblick über aktuell in Vreden angebotene Ausbildungs- und Praktikumsplätze zu bekommen.

Außerdem wurden von einigen Unternehmen Unterrichtsangebote erarbeitet, die in den Schulen durchgeführt werden können und den Schülerinnen und Schülern bestimmte Ausbildungsberufe vermitteln.

Pflasterarbeiten am Infostand des Bauhofes der Stadt Vreden

 

Vreden-Quiz am Infostand der Stadtverwaltung Vreden

 

Mitglieder des Arbeitskreises „Ausbildungsoffensive“, rechts Karin Ressel vom Technikzentrum Minden-Lübbecke